DIY

Werkzeugkiste selber bauen in 3 einfachen Schritten

Werkzeugkiste selber bauen in 3 einfachen Schritten

Egal, ob Profi, Anfänger oder leidenschaftlicher Schrauber – damit Du Dein Werkzeug ohne Probleme durch die Gegend tragen kannst, brauchst Du einen Werkzeugkasten. Wie Du Dir ganz einfach aus Holz eine Werkzeugkiste selber bauen kannst, zeigen wir Dir heute.

Trotz gut ausgetüfteltem Ordnungssystem in Deiner Hobbywerkstatt, musst Du immer wieder hin und herlaufen, wenn der Abfluss im Bad verstopft ist? Das muss nicht sein! Du kannst Dir mit unseren Tipps ganz einfach eine Werkzeugkiste selber bauen und sorgst so in Zukunft auch außerhalb Deiner Werkstatt für einen optimalen Arbeitsablauf. So gehen Dir Reparaturen im Haushalt gleich viel stressfreier von der Hand. Aber auch für alle, die keine Werkstatt in den eigenen vier Wänden haben, ist eine Werkzeugkiste praktisch. Du hast noch keine? Dann trennen Dich jetzt nur noch drei Schritte vom Klassiker Nummer 1, was Aufbewahrung und Transport von Werkzeug angeht.

Du brauchst: 1 Griffstange, Holz, Stichsäge, Holzbohrer, Senker, Schraubendreher, Holzleim, Schleifpapier, 8 Senkkopfschrauben 4 x 40 mm, 14 Senkkopfschrauben 3, 5 x 25 mm

Schritt 1: Der Zuschnitt

Egal, ob im Baumarkt oder zuhause mit der Stichsäge – als erstes wird das Holz auf die entsprechenden Maße zugeschnitten. Dabei kannst Du ganz individuell entscheiden, wie groß und breit Deine Werkzeugkiste werden soll. Und auch bei den zwei kurzen Seitenelementen ist es ganz Dir überlassen, wie genau die Form aussieht. Solange Du am Ende eine Holzplatte für den Boden und zwei lange sowie zwei kurze Seitenteile hast (deren Maße zur Bodenplatte passen 😃), steht Deinem neuen Werkzeugkasten nichts mehr im Wege.

Skizze von den benötigten Holzteilen mit Maßangaben, die Du brauchst, um eine Werkzeugkiste aus Holz selber bauen zu können
Werkzeugkiste selber bauen: Bauteile mit unseren Beispielmaßen

Werde QWerkzeug-Tester

Mit uns kannst du Werkzeug gratis testen – 14 Tage lang und ohne Risiko!

Werde
QWerkzeug-Tester

Mit uns kannst du Werkzeug gratis testen – 14 Tage lang und ohne Risiko!

 

Schritt 2: Die Vorbereitungen

Damit das Holz später beim Zusammenbau nicht reißt, solltest Du am besten alle Löcher vorbohren (Platzierung siehe Bild unten). Fange dazu mit den beiden kurzen Seitenteilen an und bohre mit einem 5 mm Holzbohrer je vier Löcher in die Außenseiten. Danach ist die Bodenplatte dran: Auch hier kannst Du wieder mit einem 5 mm Holzbohrer Löcher in die äußere Seite vorbohren. Wir empfehlen Dir, zwei bis drei Löcher pro Quer- und drei bis vier Löcher pro Längsseite zu machen. Im Anschluss bearbeitest Du alle Vorbohrungen mit einem Senker, damit die Schraubenköpfe später bündig abschließen.

Je nach Durchmesser Deiner Griffstange schnappst Du Dir einen passenden Bohrer und machst mittig in die oberen Enden der kurzen Seitenteile jeweils ein Loch. Allerdings nur etwa 10 mm tief ins Material. Danach bohrst Du mit einem 5 mm Bohrer zwei ganze Löcher in die „halben“. So kannst Du die Griffstange für einen cleanen Look zum Schluss einfach in die 10 mm tiefen Stellen stecken und festschrauben .

Wenn das getan ist, steht nur noch eine Sache auf dem Plan: Schleifen. Bearbeite alle Elemente mit etwas Schleifpapier, damit die Werkzeugkiste angenehm in der Hand liegt. Jetzt kannst Du auch schon mit der Montage beginnen.

Skizze von der Anordnung der einzelnen Elemente für die Werkzeugkiste und Markierung der Vorbohrungen
Werkzeugkiste selber bauen: die Vorbohrungen

Schritt 3: Der Zusammenbau

Skizze von der zusammengebauten Werkzeugkiste mit Maßangaben
So sieht die fertige Kiste aus

Fange mit den beiden langen Seiten an und befestige sie mit vier 4 x 40er-Schrauben an einer kurzen Seite. Danach steckst Du den Griff in das Loch und machst ihn mit einer 3,5 x 25 mm Schraube fest. Im Anschluss kannst Du daran die zweite kurze Seite schrauben. Nun fehlt nur noch der Boden: Montiere die Bodenplatte unter dem Kasten und denke daran, auch das zweite Griffende anzuschrauben.

Tipp: Holzleim sorgt für zusätzlichen Halt. Streiche damit einfach vor dem Festschrauben die Kanten und die Löcher für den Griff an. Danach sollte alles bombenfest sitzen.

Fertig! Du kannst das Ganze natürlich mit etwas Holzschutz abrunden, oder noch mal das Schleifpapier zur Hand nehmen. Frohes Schaffen und viel Spaß mit dem Ergebnis! 🧰

Was sagst Du zu unseren Tipps, wie Du eine Werkzeugkiste selber bauen kannst?

Würdest Du noch andere Features wie beispielsweise Schubladen einbauen? Teile es uns gerne in den Kommentaren mit!

Schreibe einen Kommentar

Schicke diese Seite einem Freund oder Bekannten