Heimwerken

5 Dinge, die Dich beim Heimwerken schützen

Bildquelle: Pixabay

Du bist ein angehender Heimwerker mit kreativen Ideen und das nächste Projekt steht schon an? Mit unseren Tipps schützt Du Dich vor leichtsinnigen Verletzungen und schonst Deine Gesundheit.

Der Heimwerker-Trend ist ungebrochen​​​​​​​ – denn was für viele zum Hobby geworden ist, spart nebenbei noch Geld bei Reparaturen im oder am Haus. Viele der Arbeiten sind aber auch mit Sicherheitsrisiken verbunden, vor allem, wenn Du schwere und professionelle Maschinen benutzt.​​​​​​​ In Deutschland passieren beim Heimwerken ungefähr 300.000 Unfälle im Jahr. Zu den häufigsten Verletzungen zählen dabei Schnitt-, Stich- und Sturzverletzungen sowie Fremdkörper im Auge. Mit welcher Ausrüstung Du für Deine Sicherheit sorgst und Gefahrenquellen minimierst, erfährst Du wie immer bei uns.

Arbeitshandschuhe

Deine Hände sind ein feinsinniges und universelles Werkzeug, deswegen solltest Du sie auch besonders vor Verletzungen schützen. Je nach Einsatzzweck bewahren Dich spezielle Arbeitshandschuhe vor spitzen, scharfkantigen und rauen Gegenständen, Hitze und Kälte oder geben Dir mehr Sicherheit beim Tragen rutschiger Objekte. Für Arbeiten, die Feingefühl und eine genaue Motorik brauchen, gibt es auch Modelle mit freigelegten Fingerkuppen.

Schutzbrille

Fremdkörper im Auge zählen zu den häufigsten Verletzungen und können schnell großen Schaden anrichten. Deshalb solltest Du bei allen Arbeiten, bei denen Splitter, Sägespäne, Spritzer oder Ähnliches entstehen, generell eine Schutzbrille tragen. Das können zum Beispiel Abbruch-, Fräs- und Sägearbeiten oder das Entfernen von Putzuntergründen sein. In der Regel reichen dabei herkömmliche, durchsichtige Arbeitsschutzbrillen aus. Für besondere Aufgaben, wie zum Beispiel Schweißen, solltest Du jedoch unbedingt spezielle Schutzbrillen verwenden. Achte beim Kauf einer Schutzbrille darauf, dass sie Deine Augen beim Arbeiten ausreichend schützt ohne dabei die Sicht einzuschränken.

Werde QWerkzeug-Tester

Mit uns kannst du Werkzeug gratis testen – 14 Tage lang und ohne Risiko!

Werde
QWerkzeug-Tester

Mit uns kannst du Werkzeug gratis testen – 14 Tage lang und ohne Risiko!

 

Atemmaske

Atem- und Feinstaubmasken schützen langfristig Deine Gesundheit. Da es sie in verschiedenen Größen und Ausführungen gibt, lasse Dich am besten von einem Fachhändler beraten, welche Du für Dein Projekt brauchst. Sobald Du mit chemischen Stoffen arbeitest, ist eine Atemschutzmaske wichtig. Auch bei Abbruch-, Fräs- oder Sägearbeiten hältst Du Dir mit einer Atemmaske feinen Staub oder Schimmelsporen vom Leib.

Sicherheitsschuhe

Feste Arbeitsschuhe geben Dir einen sicheren Stand und senken das Gefahrenrisiko, wenn Du mit scharfkantigen Werkzeugen arbeitest. Um Dich vor Verletzungen durch herunterfallende Gegenstände zu schützen, empfehlen wir Dir Sicherheitsschuhe mit Stahlkappen. Gerade wenn Du ein Haus baust, sanierst oder renovierst, solltest Du unbedingt spezielle Sicherheitsschuhe mit Zehenschutzkappe und durchtrittssicherer Sohle (Kategorie S3) tragen. Für einfachere Arbeiten im und am Haus sind meistens auch Sicherheitsschuhe der Kategorie S1-S2 ausreichend.

Helm

Ein Helm schützt Dich vor Kopfverletzungen und gehört zur Pflichtausstattung, sobald Du in engen Bereichen oder in Situationen arbeitest, in denen Bauteile herunterfallen können. Das ist beispielsweise in niedrigen Kellerräumen, bei Abbrucharbeiten oder Arbeiten auf einem Gerüst der Fall.

Wie schützt Du Dich beim Heimwerken? Verrate es uns in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Schicke diese Seite einem Freund oder Bekannten